Nachrichtenarchiv
2017  

Ehrung beim Sommerfest
Michael Bastian wurde vom Caritasverband der Diözese Münster mit der Silbernen Ehrennadel für 25-jährige soziale Arbeit im Haus vom Guten Hirten ausgezeichnet [...weiterlesen]
 
Kunstwerk für den Guten Hirten in Münster
Alexandra Marx gestaltete mit dem "Brennpeter" ein Holzwandbild zum Leben von Schwester Eufrasia Pelletier [...weiterlesen]

Kongregationsrätin zu Besuch in Deutschland
Schwester Bridget Paily, Kongregationsrätin der Schwestern vom Guten Hirten, besuchte die Einrichtungen des Ordens in Deutschland [...weiterlesen]

Hinter den Bergen liegt die Heimat
In Deir el Ahmar in der libanesischen Bekaa-Ebene, haben Tausende Flüchtlinge aus Syrien eine
Zuflucht gefunden. Schwestern vom Guten Hirten sind an ihrer Seite. [...weiterlesen]
   
2016  

Umweltpreis für Repair Café in Münster
Mit dem Umweltpreis der Stadt Münster und dem Preis der psd-Bank für Bürgerinitiative wurde das Repair-Café in Münster ausgezeichnet - eine Initiative des Hauses vom Guten Hirten [...weiterlesen]

Menschen miteinander ins Spiel bringen
Das Haus vom Guten Hirten in Münster lud am 1. Juli zum diesjährigen Sommerfest und zu den "Bundesgenerationen­spielen" ein. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit!" [...weiterlesen]

Guter Hirte in Hofheim feierte 125-jähriges Bestehen
Mit einem Festgottesdienst am 28. August 2016 gedachten die Schwestern vom Guten Hirten der Gründung ihrer Niederlassung in Marxheim-Hofheim vor 125 Jahren. Seitdem hat das Haus viele Veränderungen erfahren und wird in den nächsten Jahren erneut sein Gesicht und seine Angebote verändern [...weiterlesen]

"Holt die Kinder von der Straße"
Sie haben von Geburt an kaum eine Chance auf ein besseres Leben. In Madagaskars Hauptstadt Antananarivo wachsen viele hundert Kinder in großer Armut auf. Ihre Eltern suchen verzweifelt nach Arbeit und können ihren eigenen Alltag kaum meistern. Was wird aus diesen Kindern? [...weiterlesen]

"Ich war gefangen, und ihr habt mich besucht"
Im afrikanischen Staat Burkina Faso versuchen Schwestern vom Guten Hirten, gefangenen Mädchen und Frauen Hoffnung für einen Neuanfang zu geben. Schwester Hilaria Puthirikkal RGS berichtet über ihre Arbeit [...weiterlesen]

Gemeinsam gegen den Menschenhandel
Die sozialen Dienste des Guten Hirten in Taiwan spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen den dortigen Menschenhandel. 2010 errichteten sie in Taipeh ein Büro zur Prävention von Menschenhandel im asiatisch-pazifischen Raum. Das Büro kümmert sich um die anwaltschaftliche und sozialpolitische Vertretung der Opfer [...weiterlesen]

Zertifizierung für das Küchenteam in St. Anton
Dass im Haus St. Anton Gastfreundschaft und gute Verpflegung angeboten wird, davon können sich die Gäste, die die Einrich­tung besuchen, überzeugen. Durch ein besonderes Zerti­fizierungs­verfahren wird ein ernährungsphysiologische ausge­wogenes Verpflegungsangebot gewährleistet [...weiterlesen]

Goldene Ehrennadel für Schwester Brigitte Bindl
Schwester Brigitte Bindl RGS wurde vom Bürgermeister des Marktes Teisendorf mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet. 32 Jahre hatte sie den dortigen Kindergarten St. Andreas geleitet [...weiterlesen]

Sternsinger-Aktion erbrachte über 8.000 Euro
44 Sternsinger waren an vier Aktionstagen Anfang Januar 2016 in der Großgemeinde Blomberg unterwegs, brachten den Segen in die Häuser und sammelten traditionsgemäß Spenden für ein Projekt der Schwestern vom Guten Hirten in Mosambique [...weiterlesen]

Die Barmherzigkeit des Guten Hirten leben
Das neu gewählte Leitungsteam der Kongregation der Schwestern vom Guten Hirten nahm am 14. November 2015 seine Arbeit auf. Die Schwestern aus dem apostolischen und dem kontemplativen Zweig des Ordens begannen den Tag mit einem Gottesdienst im Generalat in Rom [...weiterlesen]

2015
Raus aus den Minen!
Zwei Filmemacher erhielten überraschend Zugang zu den Kupfer- und Kobalt-Gruben rund Kolwezi (Kongo). Sie fanden in dem Minendistrikt ein erschreckendes Maß an menschlichem Elend und Ausbeutung der Bergleute - unter ihnen viele Kinder - aber auch ein Basisprojekt der Schwestern vom Guten Hirten [...weiterlesen]

Förderverein "Alte Apotheke" gegründet
In Münster wurde ein Förderverein zur Unterstützung der Arbeit des Nachbarschaftstreffs "Alte Apotheke" gegründet, der vom Haus vom Guten Hirten Münster und dem St. Rochus-Hospital Telgte getragen wird. Vorsitzender ist der ehemalige Pfarrer von St. Mauritz, Pater Hans-Ulrich Willms [...weiterlesen]

Schwester Susan Chia ist zu Gott heimgegangen
Am 3. Oktober 2015 starb in ihrer Heimat Singapur Schwester Susan Chia RGS im Alter von 60 Jahren. Sie war von 2009 bis 2015 Mitglied der Kongregationsleitung der Schwestern vom Guten Hirten und u.a. Kontaktperson für die Deutsche Provinz des Ordens [...weiterlesen]

Nepal - sechs Monate nach der Katastrophe
Schwestern vom Guten Hirten versuchen zusammen mit UNICEF, Caritas-Nepal und anderen Gruppen und freiwilligen Helfern den Opfern des verheerenden Erdbebens vom April 2015 zu helfen und sich um verwaiste Kinder und Jugendliche zu kümmern [...weiterlesen]

"Erzähle, was du über die Erde weißt!"
Anlässlich der Apfelernte im Haus St. Anton halfen viele kleine und große „Erdbeschützer“ mit, die Äpfel zu pflücken. Alle Kinder der Einrichtung, Eltern und Betreuer waren begeistert dabei, so dass am Schluss von den hauseigenen Apfelbäumen eine halbe Tonne geerntet werden konnte [...weiterlesen]

Flutkatastrophe in Myanmar
In der letzten Juliwoche ist Myanmar infolge heftiger Monsunregenfälle von einer schweren Flutkatastrophe heimgesucht worden. Mehr als 200.000 Menschen sind nach vorläufigen Schätzungen obdachlos. Schwester Regina Htoo Htoo, Provinzleiterin von Ostasien, berichtet über die Lage [...weiterlesen]

Schlußerklärung des Kongregationskapitels
Zum Abschluß des 30. Kongregationskapitels in Angers verabschiedeten die Schwestern eine Schlußerklärung, die den Kurs für die nächsten sechs Jahre festlegt [...weiterlesen].

Schwester Ellen Kelly neue Kongregationsleiterin
Das 30. Kongregationskapitel in Angers hat am 28. Juni 2015 Schwester Ellen Kelly, bisherige Leiterin der Provinz New York, zur 12. Kongregationsleiterin der Schwestern vom Guten Hirten gewählt. Sie wird die Kongregation bis 2021 führen und folgt Schwester Brigid Lawlor, die den Orden von 2003 bis 2015 geleitet hatte. Außerdem wurden die neun Mitglieder ihres Leitungsteams gewählt [...weiterlesen]

"Wir sind gesandt, verwundete Herzen zu heilen"
Mit einer Pilgerfahrt nach Caen, einer Abschiedsfeier für die Missionspartner, dem Bericht der Schatzmeisterin und einer Präsentation der Kontemplativen Schwestern setzte das 30. Kongregationskapitel in Angers seine Arbeit for [...weiterlesen]

Dank an die Kongregationsleitung
Das 30. Kongregationskapitel in Angers nahm in der ersten Woche seiner Beratungen die Berichte des Kongregations­leitungsteams, des Spirituellen Zentrums, der Arbeitsstelle "Gerechtigkeit und Frieden" und des Missions-Entwicklungsbüros entgegen  [...weiterlesen]

Mit der Kraft des Hl. Geistes den Aufbruch wagen
In Angers tagt vom 7. Juni bis 2. Juli das 30. Kongregations­kapitel der Schwestern vom Guten Hirten. Es steht unter dem Motto "Mit der Kraft des Heiligen Geistes wagen wir einen neuen Aufbruch für unsere Sendung." Zu Beginn ermunterte die Kongregationsleiterin, Schwester Brigid Lawlor die Schwester, "miteinander zu entdecken, wohin der Geist uns führen will."  [...weiterlesen]

Abschied von Bad Honnef
Viele kennen es von außen, viele haben es drinnen selbst erlebt und genossen: Das Geistliche Zentrum der Schwestern vom Guten Hirten in Bad Honnef. Es war ein gastliches, inspirierendes Haus, das seine eigene Geschichte hatte, eine Kirchen- und Ordensgeschichte. Verschiedene Gründe führten jetzt zur Schließung... [weiterlesen]

Inklusives Café im Hotel Haus vom Guten Hirten
"Begegnungen schaffen, miteinander reden!", so das Motto des diesjährigen Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Aus diesem Grund lud das Hotel Haus vom Guten Hirten die interessierte Öffentlichkeit Münsters zu einem inklusiven Café ein... [weiterlesen]

Schwestern vom Guten Hirten helfen Erdbebenopfern
Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal kümmert sich Schwester Taskila Nicholas RGS zusammen mit weiteren Schwestern vom Guten Hirten um die Hilfe für die Opfer. "Durch das Internet ist die Welt kleiner gworden", stellt sie fest. "Die Menschen spüren ihre soziale Verantwortung und sind bereit zu helfen...” [weiterlesen]

"Alte Apotheke" wird Begegnungszentrum
Eine ehemalige Apotheke soll zu einem Treffpunkt für Alt und Jung rund um die Margareten- und Auferstehungskirche in Münster werden. Menschen mit und ohne Behinderung finden hier Beschäftigung und Unterhaltung. Das Gemeinschafts­projekt des Guten Hirten und des St. Rochus-Hospitals wurde im April eingeweiht ... [weiterlesen]

45 Jahre gelebte Nächstenliebe
Mit der Bilderausstellung "Sehnsucht ist das Feuer der Seele - Leben und Glauben in Wort und Bild" wird im Haus St. Anton in Plein/Wittlich das Jubiläumsjahr und damit ein Zyklus von Feierlich­keiten, Aktionen aber auch ganz besonderen Momenten des Innehaltens eingeläutet... [weiterlesen]

Bewegung tut gut
Das Haus vom Guten Hirten in Münster erhielt von der „Aktion Mensch“ 5.000 Euro Fördergeld für seine inklusiven Bewegungsangebote. Die „Aktion Mensch“ fördert kleine lokale Angebote, die einen konkreten Beitrag zur Realisation von Inklusion in unserer Gesellschaft leisten... [weiterlesen]

Jubiläum auf Schloss Zinneberg
Auf Schloss Zinneberg, der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung der Schwestern vom Guten Hirten in Glonn bei München, wird gefeiert. 1010 Jahre ist es her, dass Schloss Zinneberg zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde... [weiterlesen]

"Bullis bringen Freude" in die Welt
Alte VW-Busse taugen nicht nur als Ausstellungsstücke, sondern können noch immer ihre Nützlichkeit beweisen. Das jedenfalls fanden einige Bulli-Besitzer in Frankfurt. Seit vielen Jahren unterstützen sie die Arbeit der Schwestern durch Hilfstransporte in verschiedene europäische Länder ... [weiterlesen]

2014
Neue Schule in Nampula / Mozambique
Seit vielen Jahren sammeln die Schwestern vom Guten Hirten in Deutschland für den Bau einer Gemeinschafts­schule für die Stadt Nampula in Mozambique. Mit Stern­singer­aktionen in Blomberg, mit Basaren in Münster und Hofheim wurden bisher rund 70.000 Euro zusammengetragen. Im Oktober 2014 konnte mit dem Bau der Schule begonnen werden.

ICA/RIMOA Kongregations-Versammlung in Angers
Rund 100 Schwestern vom Guten Hirten, Laienpartner und ReferentInnen aus 28 Ländern in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten nahmen im Oktober 2014 an dem inter­nationalen Treffen ICA/RIMOA im Mutterhaus in Angers teil... [...weiterlesen]

Ehrung für langjährige Mitarbeiter
Gleich mehrere Dienstjubiläen gab es in einer Feierstunde im Haus vom Guten Hirten in Münster zu feiern... [...weiterlesen]

Schwestern in aller Welt feiern Wiedervereinigung
Die Schwestern des heiligen Johannes Eudes und der heiligen Schwester Maria Euphrasia Pelletier sind wieder in einem Boot! Nach fast 180 Jahren der Trennung wurde am 27. Juni 2014 in aller Welt die Wiedervereinigung der beiden Ordens­gemeinschaften gefeiert... [...weiterlesen]

Leib und Seele zusammenhalten
Schwestern vom Guten Hirten eröffnen Restaurant in Burkina Faso.. [...weiterlesen]

Schwester Naddaf RGS bei Flüchtlingen im Irak
Schwester Marie Claude Naddaf RGS, Provinzleiterin von Libanon und Syrien, wurde von der Konferenz der Ordensleute des Libanon als Vertreterin in eine päpstliche Delegation entsandt, die den Auftrag hat, die Situation der Kirche und der Ordensleute im Irak zu untersuchen... [...weiterlesen]

Eine prägende Frau der Ordensgeschichte
Zum Tod von Schwester Roswitha Wanke RGS ... [weiterlesen]