"Erzähle, was du über die Erde weißt!" Apfelernte in St. Anton mit begeisterten Kindern und ErzieherInnen



„Die Erde ist schön…,“ so beginnt ein bekanntes religiöses Kinderlied. Es besingt die Freude an der Erde und deren Schönheit. Damit dieses Lied auch in Zukunft Geltung hat, bedarf es jedoch der Auseinandersetzung mit dem eigenem Verhalten und dem Schutz der der Natur. Und dieser Lernprozess fängt im Kindergarten an. Anlässlich der diesjährigen Apfelernte im Haus St. Anton halfen wieder viele kleine und große „Erdbeschützer“ von der Kinderkrippe „Spatzennest“ mit, die Äpfel zu pflücken. Alle Kinder der Einrichtung, Eltern und Betreuer waren begeistert dabei, so dass am Schluss von den hauseigenen Apfelbäumen eine halbe Tonne sonnenverwöhnter Äpfel geerntet werden konnte. Nach einer ordentlichen Stärkung vom Grill und durch kühle Getränke, wurden die aufgesammelten Äpfel zur Mosterei gebracht, in der dann köstlicher Apfelsaft gepresst wurde. Der hauseigene Apfelsaft vom Haus St. Anton genießt mittlerweile regionale wie überregionale Bekanntheit und wird auch von Feinschmeckern geschätzt. Die Aktion „Apfelernte“ ist ein kleiner, jedoch nicht unbedeutender Beitrag des Hauses St. Anton zum Kennenlernen der „Erd-Charta für Kinder“ und damit ein Beitrag zum Schutz der Schönheit der Erde.
Mehr über die Erdcharta gibt es im Internet unter „www.erdcharta.de